Raus aus dem „Toten Winkel“ Serviceclub Round Table klärt Grundschüler über Gefahren im Straßenverkehr auf

Überlingen. Das ein „Toter Winkel“ nichts mit Mathematik zu tun hat und welche Gefahren dennoch von ihm ausgehen, das haben Schüler der 3. und 4. Klasse der Wiestorschule hautnah erleben dürfen. Im Rahmen der Aktion „Raus aus dem Toten Winkel“ des Serviceclubs Round Table 139 Stockach-Überlingen wurde den Kindern aufgezeigt, welche kritischen Situationen im Straßenverkehr auf sie lauern und wie sie diese sicher umgehen können.

Ein LKW, ein Auto und etwas Absperrband. Auf den ersten Blick vielleicht nur wenig spektakulär. Was aber die vier Mitglieder von Round Table Stockach-Überlingen aus diesen wenigen „Zutaten“ machten, wird den 70 Schülerinnen und Schüler der Wiestorschule noch länger in Erinnerung bleiben. „Oft ist bei Unfällen der „Tote Winkel“ im Spiel“, erklären die Männer den aufmerksamen Kindern im Klassenzimmer. Gemeint ist damit der Bereich vor und rechts neben dem LKW, in dem Radfahrer und Fußgänger aus dem Sichtbereich der Fahrzeugführer verschwinden. Für die Kinder ist dies zunächst unverständlich. „Wieso verschwinden? Der Fahrer muss uns doch sehen!“, reagieren sie skeptisch.

Den Beweis, dass dem tatsächlich nicht so ist, traten die Tabler in einer praktischen Übung an. Nacheinander nahmen die Schüler auf dem Fahrersitz Platz. Von hier aus konnten sie sich selbst davon überzeugen, welche Bereiche nicht zu überblicken sind. Weder das Auto vor dem LKW noch die einzelnen Klassenkameradinnen und -kameraden im abgesperrten Bereich neben dem Fahrzeug waren zu sehen. Als dann zum Abschluss der Aktion die komplette Schulklasse im „Toten Winkel“ verschwunden war, waren die Augen groß.

Am Ende des Tages zeigten sich die Mitglieder von Round Table sehr zufrieden über die Aktion, die alljährlich im Wechsel an Grundschulen in Überlingen und Stockach durchgeführt wird. „Unser Ziel war es, die Kinder dafür zu sensibilisieren, welche Gefahren im Straßenverkehr lauern“, betont Stefan Hofmeister, Präsident des Serviceclubs. „Ich glaube, dass ist uns eindrucksvoll gelungen“.

Die Mitglieder des Round Table 139 Stockach-Überlingen bedanken sich bei allen, die zum Erfolg dieser Aktion beigetragen haben.